Die Schweizerische Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz (STVT) hat die Ja-Parole zur Tierschutzanwalt-Initiative beschlossen. Tierschutzfällen im Heim- und Hobbytierbereich müsse konsequent nachgegangen werden und sie müssten strenger bestraft werden. Dazu brauche es einen Tierschutzanwalt, der den Behörden auf die Finger schaue und sich für die Tiere wehre, sagt die STVT ein einer >> Medienmitteilung.
Der Staat setze heute im Tierschutz in erster Linie auf Informations- und Ausbildungsprogramme für Tierhalter. Erfahrungsgemäss kämen solche gut gemeinten Programme aber oft genau bei den Tierhaltern nicht an, die es nötig hätten...

Dazu sagen wir: Die STVT betreibt nicht nur eine Website unter dem Titel "Tierärzte mit Herz", das sind Tierärzte mit Herz.

Kommentar schreiben