Irreführende Aussagen

8. Februar 2010

In einem offenen Brief an Bundespräsidentin Doris Leuthard protestiert der Schweizer Tierschutz STS gegen falsche und irreführende Informationen, welche das Bundesamt für Veterinärwesen in Bezug auf die Tierschutzanwalt-Initiative verbreitet und mit denen den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern Sand in die Augen gestreut werden soll. Lesen Sie >> hier, worum es im einzelnen geht.

Heinz Lienhard, Präsident des Schweizer Tierschutz STS, ruft Bundespräsidentin Leuthard eindringlich dazu auf, das ihr unterstellte Bundesamt für Veterinärwesen anzuweisen, alle falschen und irreführenden Aussagen aus seiner Argumentation zu entfernen und einen korrekten, sachlichen Abstimmungskampf zu führen.

Kommentar schreiben